Neuer Leitfaden der Medizinprodukte-Verbände erläutert deutsches Erstattungssystem

Um Herstellern von Diagnostika und Medizinprodukten den Einstieg in das komplexe deutsche Erstattungssystem der gesetzlichen Krankenkassen zu erleichtern, haben vier Verbände – Bundesverband Medizintechnologie (BVMed), Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien (SPECTARIS), Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) und Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) – gemeinsam einen Leitfaden für ihre Mitglieder erstellt.

Hersteller von Medizintechnik und Diagnostika gehören zu den Innovationstreibern in Deutschland. Zahlreiche neue Medizinprodukte werden jährlich in die Versorgung gebracht, die Wege der Erstattung der Methoden auf Basis dieser Produkte sind jedoch mühsam. "Der Leitfaden ist eine Antwort auf die noch immer bestehende Intransparenz in vielen Bereichen des Systems", sagen die Autoren der umfangreichen Übersicht. Die Verfahren zur Aufnahme in die vertragsärztliche Versorgung (EBM-Katalog) und in die Krankenhausbehandlung (DRG-System) unterscheiden sich. Anbieter betroffener Produkte müssen sich daher den jeweiligen vertrieblichen Herausforderungen stellen.

Mit dem vorliegenden Leitfaden schaffen die Hersteller-Verbände einen Überblick über die Leistungserstattung der verschiedenen Regelungsbereiche des deutschen Gesundheitswesens. Neben einer systematischen Übersicht über die Erstattungswege im ambulanten und stationären Bereich wird dabei auf die Möglichkeit der sogenannten Erprobungsregelung (§ 137e SGB V) sowie auf die Zusammenhänge der "frühen Nutzenbewertung für Hochrisikoprodukte" (§ 137h SGB V) eingegangen. Um die praktische Anwendbarkeit zu verbessern, werden insbesondere die Zeitpunkte hervorgehoben, an denen Hersteller Entscheidungen treffen müssen oder Einfluss auf den weiteren Prozess ausüben können.

Derzeitiger Schwerpunkt der Darstellung ist die Leistungserstattung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Rahmen von Kollektivverträgen. Der Leitfaden wird regelmäßig auf den aktuellen Stand der gesetzlichen Grundlagen gebracht. Das digitale Dokument enthält zahlreiche interne Verknüpfungen sowie wertvolle Verweise ins Internet.

Download Kurzversion des Erstattungsleitfadens

(Quelle: Bundesverband Medizintechnologie – BVMed)
 
 

Neuigkeiten



Klinikkongress Ruhr: Dachkongress der Gesundheitswirtschaft in Essen
CongressCentrum Ost der Messe Essen, 16. und 17. Mai 2018 ...mehr

Save the date: MedicalVentureDay.NRW
Innovatoren treffen auf Investoren in Düsseldorf, am 29. Mai 2018 ...mehr

PerMediCon 2018: Kongressmesse zur personalisierten Medizin
Schwerpunkt: Genomische Medizin, 18. und 19. April 2018 in Köln ...mehr

Unternehmertreffen NRW – Japan 2018: High-Tech in Krankenhäusern
26. April 2018, Fraunhofer-inHaus-Zentrum, Duisburg ...mehr

8. NRW Nano-Konferenz: Innovations in Materials and Applications
21. und 22. November 2018 in Dortmund ...mehr


OP-Simulator in Köln eröffnet
Cadlab Academy vernetzt Chirurgen und Medtech-Unternehmen auf dem Biocampus Cologne ...mehr

Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
Uniklinik Bonn bietet nicht invasive Behandlung für therapieresistenten essentiellen Tremor ...mehr

TandemCamp: Wettbewerb für Start-up-Kooperationen
Fachliche Unterstützung und ein Kooperationsbudget zu gewinnen ...mehr

Trendreport zur "Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin" ist erschienen
Potenziale von Hirnschrittmachern, intelligenten Implantaten oder Exoskeletten für die medizinische Versorgung ...mehr

Köln, Bonn und Düsseldorf gründen neues Kompetenzzentrum im Bereich Genomik
Zentrale Infrastruktur für Bioinformatik, Genomforschung und High Performance Computing ...mehr

Experten kritisieren fehlende unabhängige Finanzierung klinischer Studien
Leiter des IQWiG attestiert fehlenden politischen Willen ...mehr

Wenn Roboter Gefühle erkennen
Systeme mit Emotionserkennung können Menschen besser verstehen ...mehr

Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik: Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018 ...mehr


Förderung von F&E auf dem Gebiet Innovations- und Technologiepartnerschaften für die Mensch-Technik-Interaktion
Einreichungsfrist: 29.06.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung.
Einreichungsfrist 28.05.2018 ...mehr

Förderung translationsorientierter Verbundvorhaben im Bereich der Seltenen Erkrankungen
Einreichungsfrist: 08.05.2018 ...mehr

Förderung von Vorhaben der strategischen Projektförderung mit der Republik Korea unter der Beteiligung von Wirtschaft und Wissenschaft im Bereich Robotik
Einreichungsfrist: 30.04.2018 ...mehr

Förderung der Intensivierung der Zusammenarbeit mit Polen: "Deutsch-Polnische Kooperation zum Technologietransfer in der Digitalen Wirtschaft (DPT)"
Einreichungsfrist: 19.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung von transferorientierter Versorgungsforschung – Forschung und Ergebnistransfer für eine bedarfsorientierte Rehabilitation
Abgabetermin: 19.04.2018 ...mehr