ZENIT-Innovationspreis für Kooperationen zwischen Forschung und Industrie

Bereits zum achten Mal vergibt der Netzwerk ZENIT e.V. seinen renommierten und mit 5.000 Euro dotierten Innovationspreis. Seit der ersten Ausschreibung im Jahr 2000 trägt er mit wechselnden Wettbewerbsthemen dazu bei, den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen zu stärken und der mittelständischen Wirtschaft eine besondere Möglichkeit der Selbstdarstellung zu geben.

In diesem Jahr gesucht sind Kooperationen zwischen Unternehmen oder Unternehmen und einer Hochschule bzw. Forschungseinrichtung, in denen gemeinsam innovative Produkte oder Dienstleistungen entwickelt werden konnten. Teilnahmeberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern und/oder Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus NRW. Zumindest einer der Kooperationspartner muss seinen Sitz im Land haben.

Als Schirmherrn konnte das Netzwerk ZENIT e.V. zum dritten Mal NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart gewinnen.
Das Ausschreibungsthema
Technologieorientierte kleine und mittlere Unternehmen sind der starke Motor für innovative Entwicklungen und viele ihrer Akteure wissen um die besondere Bedeutung von Kooperationen. Wer solche Verzahnungen pflegt, verlässt den eigenen „Elfenbeinturm“, teilt Erfahrungen und Kompetenzen, trägt dazu bei, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller in den Markt gelangen, erschließt sich selbst neue Märkte, profitiert von Netzwerken seines Kooperationspartners und gewinnt an Know-how.

Kooperationen gehören – ähnlich der Symbiose in der Natur – für viele längst zum unternehmerischen Alltag und leisten einen wichtigen Beitrag für Innovation und Wachstum in Nordrhein-Westfalen.

Um dieses große Potenzial aufzuzeigen und zu würdigen, sucht das Netzwerk Projekte, in denen nicht nur neuartige, sondern auch am Markt erfolgreiche Angebote entwickelt wurden.

Gefragt sind Kooperationen zwischen Unternehmen oder Unternehmen und einer Hochschule bzw. Forschungseinrichtung, in denen gemeinsam innovative Produkte oder Dienstleistungen entwickelt werden konnten. Interessant ist auch, ob die Kooperation das Geschäftsmodell eines der beteiligten Unternehmen nachhaltig verändert hat, ob es Folgeprojekte geben wird, neue Märkte im Ausland erschlossen bzw. neue Zielbranchen angesprochen werden konnten oder ob es zu einer Patentanmeldung gekommen ist.
Die Bewerbung
Die Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Oliver Koch, Vizepräsident für Forschung und Transfer an der Hochschule Ruhr West, freut sich auf eine aussagekräftige, maximal fünf DIN-A-4-Seiten umfassende Bewerbung mit Angaben zu folgenden Aspekten:
  • Beschreibung der Kooperation (Ziele, Beteiligte, Entstehung, Umsetzung, Probleme,
  • Beschreibung der Innovation (z.B. herausragende Merkmale)
  • Quantitative Erfolge (z.B. erfolgte Zunahme von Umsatz und Beschäftigung, Erschließung neuer Märkte)
  • Nachhaltigkeit (z.B. die Entwicklung eines neuen oder erweiterten Geschäftsmodells)
Bewerbungsschluss ist der 30. November 2017.

Die Preisverleihung wird im Frühjahr 2018 in Mülheim an der Ruhr stattfinden.

Ausschreibungsflyer
Kontakt
Simone Stangier
Telefon: 0208 3 00 04 75
E-Mail: sr@zenit.de

(Quelle: ZENIT GmbH)
 
 

Neuigkeiten



Cluster-Informationsveranstaltung zum Förderaufruf „Digitale Plattformen: Interaktive Assistenzsysteme für den Menschen“
Einzelberatungen durch den Projektträger möglich, 25. September 2017 in Düsseldorf ...mehr

Horizont 2020 – Informationsveranstaltung zum kommenden Arbeitsprogramm 2018-2020
Veranstaltung von BIO.NRW, InnovativeMedizin.NRW und CLIB2021 ...mehr

Innovation, Investition & Unternehmertum: Die StartupCon lädt im Oktober 2017 in die Kölner LANXESS Arena ein
Deutschlands große Gündermesse und -Konferenz zum vierten Mal in Köln, 11. Oktober 2017 ...mehr

Informationsveranstaltung zu EU-Ausschreibungen im Bereich öffentliche Beschaffung von Innovationen
Mülheim a. d. Ruhr, 11. Oktober 2017 ...mehr

IoT Solution World Congress (IoTSWC)
Healthcare ist eines der Schwerpunktthemen in Barcelona, 03. bis 05. Oktober 2017 ...mehr

MEDICA Academy: Fortbildungsveranstaltung für Mediziner
Ein Schwerpunkt liegt auf medizinischen Innovationen im digitalen Zeitalter ...mehr

Medical Devices Meetings 2018
B2B-Plattform für die Medizintechnik-Industrie in Stuttgart, 07.+08. März 2018 ...mehr


Präzisionsmedizin: Studie ermittelt neue Ansätze für gezielte Krebstherapie
Erkenntnisse der Uniklinik Köln bilden wichtige Grundlage für die Entwicklung neuer Therapieformen ...mehr

Studie: 80 Prozent der Menschen in Deutschland wollen digitales Gesundheitssystem
Repräsentative Studie im Auftrag der pronova BKK ...mehr

EU fördert exzellente Nachwuchsforschung: Zehn Auszeichnungen gehen nach Nordrhein-Westfalen
Bis zu 1,5 Millionen Euro für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler - Forschungszentrum Jülich besonders erfolgreich ...mehr

Preis der Europäischen Kommission für "Women Innovators"
Würdigung von Frauen, die überragende Innovationen auf den Markt gebracht haben, mit Preisgeld von insgesamt 200.000 € ...mehr

Patienten sollen mehr über ihre Gesundheit wissen
Stärkung der Health Literacy durch leicht verständliche Gesundheitsinformationen und bessere Arzt-Patienten-Gespräche ...mehr

Neues Verbundprojekt will Resistenzen bei Pankreaskarzinom erforschen
Projekt wird von der deutschen Krebshilfe im Förderschwerpunkt "Translationale Onkologie" gefördert ...mehr

AOK fordert strukturelle Neuausrichtung der Digitalisierung
Fortschritte in der digitalen Transformation erfordern eine andere Governance-Struktur ...mehr

Innovationsschub mit Künstlicher Intelligenz
Plattform "Lernende Systeme" nimmt ihre Arbeit auf ...mehr

Förderprogramm der Uni Köln unterstützt vier innovative Forschernetzwerke
Themen von Alzheimer-Modellen bis China-Studien / Förderung im Programm „UoC Forum“ in Höhe von insgesamt bis zu 800.000 Euro ...mehr

Innovationsgutschein Digitalisierung
Land fördert KMU bei der Einführung von neuen IT-Technologien oder digitalen Geschäftsmodellen ...mehr

Neuauflage des Guide to German Medtech Companies 2018
Internationales Unternehmenskompendium für Medizintechnik und Gesundheitsdienstleistungen ...mehr


Förderung von Forschungsvorhaben im Rahmen der Innovations- und Technikanalyse
Einreichungsfrist: 13.11.2017 ...mehr

Förderung von Forschungsinitiativen auf dem Gebiet „Elektronik- und Sensorsysteme für neuartige Robotikanwendungen (SensoRob)“
Einreichungsfrist: 15.01.2018 ...mehr

Richtlinie zur Durchführung des Wettbewerbs "Digitale Plattformen: Interaktive Assistenzsysteme für den Menschen"
Einreichungsfrist: 20.11.2017 ...mehr

EU-Projekt "Data Pitch" fördert innovative Lösungen von KMU
Einreichungsfrist: 01.10.2017 ...mehr

Förderung von Projekten zum Thema "Medizintechnische Lösungen in die Patientenversorgung überführen – Klinische Evidenz ohne Verzögerung belegen"
Einreichungsfrist: 31.10.2017 ...mehr

Förderung von Projekten zum Thema "Immer vor Ort – mobile medizintechnische Lösungen für eine patientenfreundliche Gesundheitsversorgung"
Einreichungsfrist: 30.09.2017 ...mehr

Richtlinie zur Fördermaßnahme "KMU-innovativ: Mensch-Technik-Interaktion"
Einreichungs-/Vorlagefrist für Projektskizzen sind jeweils der 15.04. und der 15.10. ...mehr