Lebenslauforientierung

Die lebenslauforientierte Medizin geht davon aus, dass neben individuellen Faktoren (wie Geschlecht und Alter) auch gesellschaftliche und soziale Voraussetzungen (Einkommen, Bildungsstand) einen großen Einfluss auf die Entstehung von Krankheiten haben.

Die Grundlage der lebenslauforientierten Medizin bildet eine Analyse von Biografie-typischen Bedingungen. Ihr Ziel besteht darin, wirkungsvolle Maßnahmen zur Prävention, Therapie und Rehabilitation von Krankheiten bei bestimmten Bevölkerungsgruppen zu entwickeln. Insbesondere geht es um die Gesunderhaltung und eine frühzeitige Einflussnahme auf Biografien.

In Nordrhein-Westfalen gibt es im Trend Lebenslauforientierung Forschungsschwerpunkte im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin, der Arbeits- und der Altersmedizin. Während die Arbeitsmedizin die Wechselbeziehungen zwischen der beruflichen Tätigkeit und dem Gesundheits- bzw. Krankheitsstatus des Menschen betrachtet, untersuchen Kinder- und Jugend- sowie Altersmedizin den Anteil von sozialer Umwelt und individuellem Verhalten bei der Entstehung, Verhütung und Behandlung von Krankheiten. Es gilt, Zusammenhänge und Risikofaktoren zu identifizieren und effektive Maßnahmen abzuleiten. Notwendig dafür ist eine Kooperation von Nichtwissenschaftlern und Experten aus Bereichen wie der Psychologie, der Soziologie, der Epidemiologie/Statistik, der Informatik sowie verschiedener medizinischer Fachgebiete.

Der Cluster kann durch sein exzellentes Netzwerk dabei helfen, die maßgeblichen Akteure aus der innovativen Medizin für solche transdisziplinären Kooperationen zu finden und miteinander zu verknüpfen.


Veranstaltungen

Februar 2018
[BILD1] Die Geschäftsanbahnung Israel ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor ...mehr





Nachrichten

01.09.2017PersonalisierungLebenslauforientierung
US-Zulassung der CAR-T-Zelltherapie: Die teuerste Krebsbehandlung aller Zeiten
Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat erstmals eine CAR-T-Zelltherapie zur Krebshandlung zugelassen. Das Präparat Kymriah (Tisagenlecleucel) darf bei Patienten im Alter unter ...mehr


Förderaufrufe

04.07.2017PersonalisierungLebenslauforientierungDigitalisierung
EU-Projekt INNOLABS: „cross sectoral solutions for ageing populations and rural areas that incorporate mHealth technologies“
Einreichungsfrist: 30.09.2017
Das Horizont-2020 Projekt INNOLABS unterstützt die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen kleinen und mittleren Unternehmen aus verschiedenen Ländern und Sektoren. ...mehr
 

Neuigkeiten



Cluster-Informationsveranstaltung zum Förderaufruf „Digitale Plattformen: Interaktive Assistenzsysteme für den Menschen“
Einzelberatungen durch den Projektträger möglich, 25. September 2017 in Düsseldorf ...mehr

Horizont 2020 – Informationsveranstaltung zum kommenden Arbeitsprogramm 2018-2020
Veranstaltung von BIO.NRW, InnovativeMedizin.NRW und CLIB2021 ...mehr

Innovation, Investition & Unternehmertum: Die StartupCon lädt im Oktober 2017 in die Kölner LANXESS Arena ein
Deutschlands große Gündermesse und -Konferenz zum vierten Mal in Köln, 11. Oktober 2017 ...mehr

Informationsveranstaltung zu EU-Ausschreibungen im Bereich öffentliche Beschaffung von Innovationen
Mülheim a. d. Ruhr, 11. Oktober 2017 ...mehr

IoT Solution World Congress (IoTSWC)
Healthcare ist eines der Schwerpunktthemen in Barcelona, 03. bis 05. Oktober 2017 ...mehr

MEDICA Academy: Fortbildungsveranstaltung für Mediziner
Ein Schwerpunkt liegt auf medizinischen Innovationen im digitalen Zeitalter ...mehr

Medical Devices Meetings 2018
B2B-Plattform für die Medizintechnik-Industrie in Stuttgart, 07.+08. März 2018 ...mehr


EU fördert exzellente Nachwuchsforschung: Zehn Auszeichnungen gehen nach Nordrhein-Westfalen
Bis zu 1,5 Millionen Euro für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler - Forschungszentrum Jülich besonders erfolgreich ...mehr

Preis der Europäischen Kommission für "Women Innovators"
Würdigung von Frauen, die überragende Innovationen auf den Markt gebracht haben, mit Preisgeld von insgesamt 200.000 € ...mehr

Patienten sollen mehr über ihre Gesundheit wissen
Stärkung der Health Literacy durch leicht verständliche Gesundheitsinformationen und bessere Arzt-Patienten-Gespräche ...mehr

Neues Verbundprojekt will Resistenzen bei Pankreaskarzinom erforschen
Projekt wird von der deutschen Krebshilfe im Förderschwerpunkt "Translationale Onkologie" gefördert ...mehr

AOK fordert strukturelle Neuausrichtung der Digitalisierung
Fortschritte in der digitalen Transformation erfordern eine andere Governance-Struktur ...mehr

Förderprogramm der Uni Köln unterstützt vier innovative Forschernetzwerke
Themen von Alzheimer-Modellen bis China-Studien / Förderung im Programm „UoC Forum“ in Höhe von insgesamt bis zu 800.000 Euro ...mehr

6th Round of applications for the NanomedTAB is open
Mentoring program for innovative nanomedicine projects ...mehr

Brain-Compu­ter-Interface möglicherweise hilfreich in der Schlaganfall­rehabilitation
Schnittstelle zwischen zentralem Nervensystem und Computer kann helfen, motorische Funktionen zu verbessern ...mehr

Analyse der Bertelsmann Stiftung zum „Transfer von Digital-Health-Anwendungen in den Versorgungsalltag“
Digital Health beim Nutzennachweis gezielt fördern ...mehr

Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt | 2017 – Jahresbericht des Patientenbeauftragten
Analyse der eingegangenen Anfragen hilft bei der Identifizierung von Schwachstellen in der Versorgung ...mehr

Innovationsgutschein Digitalisierung
Land fördert KMU bei der Einführung von neuen IT-Technologien oder digitalen Geschäftsmodellen ...mehr

Neuauflage des Guide to German Medtech Companies 2018
Internationales Unternehmenskompendium für Medizintechnik und Gesundheitsdienstleistungen ...mehr


Förderung von Forschungsvorhaben im Rahmen der Innovations- und Technikanalyse
Einreichungsfrist: 13.11.2017 ...mehr

Förderung von Forschungsinitiativen auf dem Gebiet „Elektronik- und Sensorsysteme für neuartige Robotikanwendungen (SensoRob)“
Einreichungsfrist: 15.01.2018 ...mehr

Richtlinie zur Durchführung des Wettbewerbs "Digitale Plattformen: Interaktive Assistenzsysteme für den Menschen"
Einreichungsfrist: 20.11.2017 ...mehr

EU-Projekt "Data Pitch" fördert innovative Lösungen von KMU
Einreichungsfrist: 01.10.2017 ...mehr

Förderung von Projekten zum Thema "Medizintechnische Lösungen in die Patientenversorgung überführen – Klinische Evidenz ohne Verzögerung belegen"
Einreichungsfrist: 31.10.2017 ...mehr

Förderung von Projekten zum Thema "Immer vor Ort – mobile medizintechnische Lösungen für eine patientenfreundliche Gesundheitsversorgung"
Einreichungsfrist: 30.09.2017 ...mehr

Richtlinie zur Fördermaßnahme "KMU-innovativ: Mensch-Technik-Interaktion"
Einreichungs-/Vorlagefrist für Projektskizzen sind jeweils der 15.04. und der 15.10. ...mehr