Der Translationsverbund

Mit der gemeinsamen Vision, aus körpereigenen Materialien und technischen Komponenten, ein biohybrides Herz als vollwertigen Organersatz zu generieren

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind weltweit die häufigste Todesursache. Für Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz ist oft nur eine Transplantation oder übergangsweise die Versorgung mit einem Kunstherz als lebensrettende Maßnahme möglich. Es stehen jedoch immer weniger Spenderherzen zur Verfügung und es mangelt an suffizienten rein technischen Lösungen. Hier bieten biohybride Strukturen durch die Kombination aus Biomaterialien und körpereigenen Substanzen einen aussichtsreichen Ansatz für die Realisierung eines gut verträglichen und langzeitstabilen Organersatzes.
Die Aktivitäten des Translationsverbundes „Ein Herz für NRW“ zielen darauf ab, im Rahmen gemeinsamer Projekte kardiale Teilstrukturen zu entwickeln, die als gemeinsame Vision schlussendlich als biohybrides Herz zusammengeführt werden sollen.
Das strukturelle Ziel des Vorhabens ist es, die Stärken des Landes in diesem Projekt zu verbinden, um mit der Entwicklung und klinischen Einführung neuartiger Behandlungskonzepte eine verbesserte medizinische Versorgung von Patienten mit Herz-Gefäß-Erkrankungen zu erzielen. Neben dem wissenschaftlichen Erfolg und dem herausragenden Nutzen für viele Patienten stärkt ein solches Verbundvorhaben auch die internationale Sichtbarkeit des Landes NRW in der Gesundheitsversorgung.

Partner
Projekte
Veranstaltungen

Fachgruppe „Biohybride Gefäße und Stents"
Fachrguppe „Biohybride Herzklappen"
Fachrguppe „Biohybride Herzmuskel-Patches"

Flyer "Ein Herz für NRW"

Eine gemeinsame Initiative der Cluster InnovativeMedizin.NRW und NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW

Koordination
Dr. Natalie Karaca
Cluster InnovativeMedizin.NRW
Merowingerplatz 1a, 40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211/ 7327 89 84
E-Mail: karaca@cimed-nrw.de
www.innovative-medizin-nrw.de
 
 

Neuigkeiten



Konferenz „SmartHealthData.NRW: Intelligente Systeme für eine personalisierte Medizin“
Nutzung von Gesundheitsdaten in intelligenten medizinischen Unterstützungssystemen ...mehr

CERES-Tagung: Mehr Daten für weniger Krankheit? Über den Wert von Informationen in der Medizin
30. Januar 2018 in Köln ...mehr

Artificial intelligence and robotics: Emerging technologies in medicine (ETIM 2018)
Essen, 16. und 17. Februar 2018 ...mehr

Medical Devices Meetings 2018
B2B-Plattform für die Medizintechnik-Industrie in Stuttgart, 07.+08. März 2018 ...mehr

MT-CONNECT und MedTech Summit 2018
Internationale Messe für Zulieferer- und Herstellungsbereiche der Medizintechnik, 11.+12. April 2017 ...mehr

PerMediCon 2018: Kongressmesse zur personalisierten Medizin
Schwerpunkt: Genomische Medizin, 18. und 19. April 2018 in Köln ...mehr


Netzwerk Organspende NRW startet Informationsoffensive
Initiative von Selbsthilfeorganisationen aus den Bereichen Organspende und Transplantation startet Aufklärungskampagne ...mehr

Häufigster Zusatznutzen bei Krebstherapien
Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) legt Bilanz seiner bisherigen Arbeit vor ...mehr

Open Market Consultation zum Thema Stressreduktion
Präsentation am 24. Januar 2018 in Mülheim an der Ruhr ...mehr

„innovate.healthcare“-Hackathon entwickelt innovative Ideen für Gesundheitsmarkt
Abschließender Pitch-Wettbewerb ermittelte 3 siegreiche Start-ups ...mehr

Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik: Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018 ...mehr

Förderwettbewerb "Forschungsinfrastrukturen" des Landes Nordrhein-Westfalen: Gewinner der 2. Runde stehen fest
Elf Projekte werden mit 51 Millionen Euro unterstützt ...mehr


Förderung der Intensivierung der Zusammenarbeit mit Polen: "Deutsch-Polnische Kooperation zum Technologietransfer in der Digitalen Wirtschaft (DPT)"
Einreichungsfrist: 19.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung von transferorientierter Versorgungsforschung – Forschung und Ergebnistransfer für eine bedarfsorientierte Rehabilitation
Abgabetermin: 19.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Fördermaßnahme "Gründungen: Innovative Start-ups für Mensch-Technik-Interaktion"
Bewerbungsschluss: 15.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Fördermaßnahme "Computational Life Sciences"
Einreichungsfrist: 12.04.2018 ...mehr

Förderung von Projekten zum Thema „Bildgeführte Diagnostik und Therapie – Neue Wege in der Intervention“
Einreichungsfrist: 30.03.2018 ...mehr

Förderung von transnationalen Forschungsprojekten für Nachwuchswissenschaftler im Rahmen des ERA-Netzes zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen (ERA-NET CVD)
Einreichungsfrist: 15.03.2018 ...mehr

Förderung von transnationalen Forschungsprojekten zu psychischen Störungen im Rahmen des ERA-NET NEURON
Einreichungsfrist: 08.03.2018 ...mehr

Förderung multinationaler Forschungsprojekte zur Gesundheits- und Sozialversorgung bei Neurodegenerativen Erkrankungen
Einreichungsfrist: 06.03.2018 ...mehr